top of page
Suchergebnisse

594 Ergebnisse gefunden für „“

Dienstleistungen (6)

  • Erstgespräch Vorort / Zoom

    Ersttermin Ihr Anliegen gemeinsam zu sichten.

  • Traumasensitives Yoga® & Inneres Kind

    8 UE inkl. Aufzeichnung 8 x 60 min + 2 x traumasensibles Gruppen Coaching WOFÜR IST ES GUT? Durch Verlust- o. Gewalterfahrung verlieren wir die eigenen Selbstschutzfähigkeiten. Die Verletzlichkeit und die Chance, erneut zum Opfer zu fallen, erhöhen sich exponentiell. Einer der ersten Schritte sollte sein, unseren verletzten Wesen als Ganzes zu betrachten und den Schutz langsam und ganzheitlich aufzubauen. Welche traumatischen Erlebnisse können behandelt werden? - Missbrauch körperlich oder / und verbal / sexuell. Stalking - Missbrauch in der beruflichen Kommunikation oder in der Schule - Mobbing, Cyber-Mobbing - Überfall auf der Straße, Einbruch in die Wohnung - Naturgewalt wie die Corona-Pandemie oder Überflutung - schwere Krankheiten, die uns in unseren Fähigkeiten einschränken, Operationen, Sinne verlieren - Verlust vom Ehe- oder Lebenspartner - Verlust von geliebten Menschen: das eigene Kind, Eltern oder Freunde, Bezugspersonen - Verlust von Arbeitsstelle - Verlust von Besitz oder Vermögen - Verlust von Heimat BENEFITS: 1. TSY® hilft die Körpergrenzen wieder wahrzunehmen und sich zu befähigen, wieder in die Aktivität zu gehen. 2. TSY® fördert u.a. das (wieder-) Spüren vom Körper und die Entscheidungsfähigkeit. 3. Das effektive Handeln wird ermöglicht und somit die Selbst-Bestimmung. Dadurch wird Stück für Stück die Selbstwirksamkeit wiedererlangt. IHRE VORTEILE: Die Ganeshashala®-Methode integriert weitere Methoden wie GFK (Gewaltfreie Kommunikation) oder Neuro- und Yogapsychologie. TSY®: ist eine äußerst sensitive Rückführung in das Leben nach traumatischen Ereignissen. TSY® beruht auf den Erkenntnissen von TCTSY* (Traumacenter Traumasensitive Yoga), SE® (Somatic Experiencing), Bindungstheorie sowie Neurophysiologie (Polyvagaltheorie) und wurde um weitere psychotraumatologische Aspekte, unter anderem der interpersonellen Neurologie, Co- und Selbstregulation, von Dagmar Härle ergänzt. *TCTSY (Traumacenter Traumasensitive Yoga) wurde von Bessel van der Kolk und David Emerson am Traumacenter in Brookline für die Behandlung komplexer Traumafolgestörungen (K-PTBS, ICD-11) entwickelt. SE® wurde von Dr. Peter Levine entwickelt & fokussiert auf die Auflösung traumabasierten Energien im Körper. Somatic Experiencing definiert Trauma nicht in erster Linie durch das Ereignis, sondern durch die körperliche Reaktion auf das Ereignis. Merke: TSY® ersetzt keine ärztliche Behandlung. Sie ist als komplementäre Behandlungsmethode und Praxis anzusehen.

Alles ansehen

Blogbeiträge (70)

  • Mein Kind triggert mich! - Folgen von Entwicklungstrauma: Frauen mit Traumaerfahrung aus der Kindheit als Mutter

    "Mein Kind triggert mich!" - Ein Satz, der bei Frauen mit Entwicklungstrauma (kPTBS) aus der Kindheit oft tief sitzt und für unendlichen Stress sorgen kann. Der Balanceakt zwischen Muttersein und den eigenen inneren Kämpfen kann überfordernd sein und zu einer Achterbahn der Emotionen führen. Doch es gibt Wege, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen und eine gesunde Beziehung zu sich selbst und zu den eigenen Kindern aufzubauen. In diesem Blog Artikel unseres Instituts erfahren Sie, wie mutige Frauen mit Traumaerfahrung aus der Kindheit diese Herausforderungen meistern können. Lassen Sie uns gemeinsam Wege finden, um die Vergangenheit zu heilen und eine liebevolle Beziehung zu Ihren Kindern aufzubauen. Die 3 Hauptgründe warum Ihr Kind Sie als Mutter triggert Der erste Grund könnte in Ihren eigenen Erfahrungen in der Kindheit liegen. Wenn Sie selbst Entwicklungstrauma erlebt haben, können Situationen mit Ihren Kindern Erinnerungen an traumatische Ereignisse auslösen. Der zweite Grund könnte in den Erwartungen und Überzeugungen liegen, die Sie als Mutter haben. Oftmals werden wir von gesellschaftlichen Normen und Idealen beeinflusst, die dazu führen können, dass wir uns unter Druck gesetzt fühlen, eine perfekte Mutter sein zu müssen. Dieser Druck kann zu emotionalen Reaktionen führen, wenn wir das Gefühl haben, diesen Erwartungen nicht gerecht zu werden. Der dritte Grund könnte in unbewussten Übertragungen und Projektionen liegen, die in der Eltern-Kind-Beziehung auftreten. Manchmal reagieren wir auf Verhaltensweisen oder Eigenschaften unserer Kinder, die uns an uns selbst oder an andere wichtige Bezugspersonen erinnern. Indem wir uns dieser Gründe bewusst werden und sie bearbeiten, können wir besser verstehen, warum uns bestimmte Verhaltensweisen unserer Kinder triggern und wie wir angemessen darauf reagieren können. Verstehen der Trigger: Warum reagieren Kinder bestimmte Gefühle bei Ihnen aus? Als mutige aber stets überforderte Frauen mit Traumaerfahrung aus der Kindheit kann es besonders herausfordernd sein, wenn das eigene Kind uns triggert. Die Emotionen, die in solchen Momenten hochkommen, können überwältigend sein und uns das Gefühl geben, die Kontrolle zu verlieren. Es ist entscheidend, sich in diesen Momenten bewusst zu machen, dass diese Reaktionen oft aus alten Wunden stammen und nicht unbedingt etwas mit der aktuellen Situation zu tun haben. Ein erster Schritt zur Selbstreflexion und Selbstregulierung kann sein, sich eine Auszeit zu nehmen und tief durchzuatmen, um wieder in Kontakt mit dem eigenen Körper zu kommen. Nehmen Sie sich bewusst Zeit, um Ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen und zu kommunizieren. Suchen Sie bei Bedarf professionelle Unterstützung, um mit Ihren eigenen Traumata umzugehen und eine gesunde Beziehung zu Ihrem Kind aufzubauen. Remember: Du bist nicht allein und es ist mutig, sich Hilfe zu holen, um alte Muster zu durchbrechen und ein erfülltes Leben zu führen. Grenzen setzen: Wie man klare Grenzen setzt und sie respektvoll kommuniziert Ein wichtiger Aspekt beim Umgang mit Entwicklungstrauma ist das Setzen von klaren Grenzen und die respektvolle Kommunikation dieser Grenzen. Für Frauen, die Entwicklungstrauma haben und Kinder haben oder bekommen möchten, kann es besonders herausfordernd sein, ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen und zu artikulieren. Wie Sie Ihre Grenzen wohlwollend kommunizieren Der erste Schritt ist, sich selbst zu erlauben, Grenzen zu haben und diese als wichtigen Schutzmechanismus anzuerkennen. Wenn Sie sich unsicher fühlen, wo Ihre Grenzen liegen, nehmen Sie sich Zeit, um darüber nachzudenken, was für Sie akzeptabel ist und was nicht. Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie Ihre Grenzen setzen müssen, ist es wichtig, dies klar und direkt zu kommunizieren. Vermeiden Sie es, sich zu rechtfertigen oder zu erklären - Ihre Grenzen sind legitim, egal was andere denken mögen. Achten Sie darauf, ruhig und bestimmt zu bleiben, wenn Sie Ihre Grenzen setzen, und seien Sie bereit, sie zu verteidigen, wenn nötig. Denken Sie daran, dass das Setzen von Grenzen auch bedeutet, für sich selbst zu sorgen und sich selbst Wertschätzung entgegenzubringen. Üben Sie regelmäßig das Kommunizieren Ihrer Grenzen, um Ihr Selbstvertrauen zu stärken und eine gesunde Beziehung zu sich selbst und anderen aufzubauen. Haben Sie große Herausforderungen bereits dabei, Ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen? Dann hilft Ihnen nur die Körperpsychotherapie und das Liebgewinnen Ihres Körpers. Aus diesem Video erfahren Sie die 3 Ursachen dafür, warum Sie Ihr Trauma erst während der Schwangerschaft und als Mutter feststellen und welche Auswirkungen Entwicklungstrauma auf die Schwangerschaft, das Muttersein und vor allem Ihre Kinder bedeutet:

  • Narzissmus als Traumafolge

    Haben Sie sich jemals gefragt, was Narzissmus wirklich bedeutet? Oder vielleicht haben Sie schon einmal die Auswirkungen des Narzissmus am eigenen Leib erfahren? Wenn Sie mehr über die Dynamik des Narzissmus erfahren möchten und wie er das Leben der Betroffenen beeinflusst, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Zusammenhang zwischen Kindheitstrauma (kPTBS) und Narzissmus Es gibt eine versteckte Verbindung zwischen Narzissmus und Kindheitstrauma. Viele Menschen, die narzisstisches Verhalten zeigen, haben in ihrer Kindheit traumatische Erfahrungen gemacht, die ihre Persönlichkeit geprägt haben. "Narzissmus ist wie ein Spiegel, der das Licht der Realität reflektiert und es in die Finsternis des Egos umkehrt." - Jeffrey Kluger Narzisstischen Persönlichkeitsmerkmale und narzisstische Persönlichkeitsstörung beschreiben unterschiedliche Aspekte einer Persönlichkeit, die durch bestimmte Erfahrungen und Traumata in der Kindheit geprägt sein können. Oftmals entsteht Narzissmus durch Kindheitstrauma, das zu einem gestörten Selbstwertgefühl und einem übermäßigen Bedürfnis nach Bestätigung führt. Menschen, die narzisstische Züge aufweisen oder an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, haben oft selbst schwere emotionale Verletzungen in ihrer Kindheit erlebt. Vielelicht auch Ihre Eltern sind und waren Narzissten und in ihrer Kindheit Traumata erlebt? Wenn Narzissmus durch Kindheitstrauma entsteht Die traumatischen Erfahrungen können dazu führen, dass das Kind keine gesunde Bindung zu seinen Eltern oder Betreuern aufbauen kann und ein gestörtes Selbstwertgefühl entwickelt. Um diesen Mangel an Selbstwertgefühl auszugleichen, entwickeln sich narzisstische Verhaltensmuster und die Betroffenen versuchen, ihre eigene Unsicherheit und Unsicherheit durch übermäßiges Lob und Bewunderung von außen zu kompensieren. Dies kann zu einem Teufelskreis führen, in dem die betroffene Person immer mehr Anerkennung und Bestätigung sucht, um ihr fragiles Selbstbild aufrechtzuerhalten. Merken Sie sich: nicht alle Menschen mit narzisstischen Persönlichkeitsmerkmalen haben zwangsläufig eine Persönlichkeitsstörung. Es gibt auch Menschen, die in bestimmten Situationen oder Phasen ihres Lebens narzisstisches Verhalten zeigen können, ohne dass dies zu einer Störung führt. Drei typische Kindheitstraumata, die zu narzisstischer Persönlichkeitsstörung führen können Haben Sie ein oder mehrere dieser Traumaarten erlebt? Und befürchten Sie, dass Sie eventuell auch narzisstische Züge haben oder gar ein Narzisst sind? - Vernachlässigung und emotionale Misshandlung - Übermäßiger Druck und Erwartungen - Traumatische Bindungsstörungen In diesem Video erfahren Sie wichtige Details, um diese Frage beantworten zu können:

  • Gibt es wohl überhaupt eine Heilung von Entwicklungstrauma?

    Wir alle streben nach Glück und Erfüllung in unserem Leben. Doch oft scheint es, als wären wir von Trauma und Leid verfolgt. Wir fragen uns oft, ob es überhaupt eine Heilung gibt. Eine Wunde ist dann Trauma, wenn sie so tief ist, dass sie unsere Seele, unseren Körper und Nervensystem verletzt. Wenn wir Traumata in der Kindheit erleiden, ist es, als würde ein Teil von uns sterben. Die Welt erscheint uns plötzlich dunkel und kalt. Unsere Seele ist verletzt und wir fühlen uns allein und hilflos. Gibt es wohl überhaupt eine Heilung von Entwicklungstrauma? Traumaheilung ist keine Frage des Willens Menschen, die über die Zeit nicht heilen können, haben oft so viel Schmerz und Leid erfahren, dass sie nicht mehr an die Möglichkeit der Heilung glauben. Sie haben sich in ihrem Trauma vergraben und gehen davon aus, dass die Wunden niemals heilen werden. Ein andere, häufige Überzeugung ist folgende: "Du musst es nur wollen!" - ein Satz von Außenstehenden, welcher Betroffene völlig aus der Bahn werfen kann und das mit Recht! Denn Entwicklungstrauma hat oft zur Folge, dass Gehirnareale der Steuerung von Stress und Emotionen negativ beeinflusst sind. Es ist nicht einfach eine Frage des "Wollens", sondern vielmehr ein komplexes Zusammenspiel von erlebten Traumata, neurobiologischen Veränderungen und individuellen Bewältigungsstrategien. Die Heilung von Traumata erfordert daher viel mehr als bloßen Willen. Es erfordert Geduld, Verständnis und vor allem professionelle Unterstützung. Ist Entwicklungstrauma und kPTBS heilbar? In den letzten Jahren ist jedoch ein großer Fortschritt in der Traumatherapie erzielt worden. Wir wissen heute, dass Trauma der Kindheit keine unauslöschliche Erfahrung ist, sondern dass es möglich ist, die Folgen eines Traumas zu überwinden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Trauma zu heilen. Die jeweils richtige Therapie hängt jedoch immer von den individuellen Bedürfnissen und Symptomen des Betroffenen ab. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Heilung ist es jedoch immer, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben. Wenn wir unsere Vergangenheit annehmen und uns selbst vergeben können, können wir auch loslassen. Für die meisten Betroffenen scheint genau dieser Schritt der schwierigste zu sein. Warum wir bei Entwicklungstrauma und Komplex Trauma die Heilungsfortschritte ausblenden? Es ist eine Erkenntnis, die vielen von uns bei der Arbeit mit traumaverarbeitenden Patienten und Klienten begegnet: Wir können die Heilungsfortschritte nicht sehen. Es ist, als würde man in einem dunklen Zimmer stehen und versuchen, ein kleines Licht am anderen Ende des Raumes zu finden. Wir tasten uns voran, aber die Heilungsfortschritte sind nicht sichtbar. Das kann zu Frustrationen führen. Wir wollen die Heilung sehen, aber wir können sie nicht finden. Wir fühlen uns hilflos und alleine. Aber es gibt einen Grund, warum wir die Heilungsfortschritte nicht sehen können. Es liegt daran, dass die Heilung auf einer tieferen Ebene stattfindet. Sie findet statt in den Zellen unseres Körpers, in unserem Gehirn, in unserem Seelenhaus. Wenn wir die Heilungsfortschritte sehen wollen, müssen wir uns auf die Suche begeben. Wir müssen uns auf die Suche nach dem Licht machen. Wir müssen uns auf die Suche nach der Heilung begeben. Was bedeutet also Heilung bei Trauma- und Gewalterfahrungen? Heilung ist ein vielschichtiger, komplexer und vor allem kontinuierlicher Prozess. Jede Person erlebt Heilung auf eine einzigartige Weise. Für manche Menschen bedeutet Heilung, die Erinnerungen an die traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten und zu "integrieren". Andere erleben Heilung, indem sie Selbstregulation erlernen oder sich selbst besser kennenlernen und sich selbst lieben lernen. Wieder andere erleben Heilung, indem sie ihre Beziehungen zu anderen Menschen verbessern oder sich ganz neuen Beziehungen öffnen. Es gibt kein richtig oder falsch in Bezug auf Heilung. Wichtig ist nur, dass Sie sich selbst genug Zeit und Raum geben, um sich zu heilen. Und vor allem: Hören Sie auf Ihr Herz und folgen Sie Ihrer Intuition. Denn niemand kennt Sie besser als Sie selbst! Eine pure Ermutigung für Ihre Traumaheilung dieses Video mit Michaela Huber und mir:

Alles ansehen

Andere Seiten (199)

  • Trauma Institut für Entwicklungstrauma & kPTBS | Ganeshashala® | Gabriella Rist Schöneiche bei Berlin

    REFERENZEN ENTWICKLUNGSTRAUMA & kPTBS HEILEN. INSTITUT FÜR RESILIENZ, TRAUMA UND KÖRPERPSYCHOTHERAPIE. GANESHASHALA®. Ihr Zuhause vom Neubeginn ÜBER UNS TERMIN BUCHEN 90 >90 zufriedenen Einzel-Kunden in nur fast 3 Jahren 1000 >1000 h ganzheitlichen Coachings bei Ganeshashala® 30 >30 Jahren Selbsterfahrung mit Selbstliebe & Komplextrauma 100 >120 Std. Trauma-Wissen in unserer GANESHASHALA® Akademie Ganeshashala®-Familie. Wir verhelfen Menschen, die an ganzheitlichen Ansätzen zur Traumabewältigung interessiert sind, dabei, die Kontrolle über ihr Leben zurückzugewinnen und Selbstliebe und Selbstachtung zu entwickeln. Unser spezialisiertes Coaching, unsere Beratung und unsere balancefördernde Körperpsychotherapie bieten eine sensible und individuelle Begleitung zur Heilung von Entwicklungstrauma und kPTBS . Unser integrativer Ansatz kombiniert Methoden wie Traumasensitives Yoga (TCTSY), Somatic Experiencing (SE ® ), Neuropsychologie und Neurophilosophie, um den Selbstwert, die Selbstfürsorge und die Selbstregulation zu stärken. ERSTGESPRÄCH BUCHEN KÖRPERPSYCHOTHERAPIE BEI TRAUMA Balancefördernde Körperpsychotherapie bei Entwicklungstrauma. Traumasensitiver Yoga nach Dr. Bessel van der Kolk ist eine äußerst sensitive Rückführung in das Leben nach traumatischen Ereignissen. Dieser beruht auf den Erkenntnissen von TCTSY² (Traumacenter Traumasensitive Yoga), SE® (Somatic Experiencing), Bindungstheorie sowie Neurophysiologie (Polyvagaltheorie) und wurde um weitere psychotraumatologische Aspekte, unter anderem der interpersonellen Neurologie, Co- und Selbstregulation, von Dagmar Härle ergänzt. ²TCTSY (Traumacenter Traumasensitive Yoga) wurde von Bessel von der Kolk und David Emerson am Traumacenter in Brookline für die Behandlung komplexer Traumafolgestörungen (K-PTBS, ICD-11) entwickelt. SE® wurde von Dr. Peter Levine entwickelt & fokussiert auf die Auflösung traumabasierten Energien im Körper. Somatic Experiencing definiert Trauma nicht in erster Linie durch das Ereignis, sondern durch die körperliche Reaktion auf das Ereignis. TRAUMASENSIBLE PAARBERATUNG Trauma Sensitives Coaching und Beratung, wenn Sie oder Angehörige als Erwachsene mit Folgen von Trauma bzw. Entwicklungstraumata und PTBS Symptomen oder kPTBS kämpfen: bei Ängsten, Schmerzen, Problemen mit Selbstwertgefühl, Selbstfürsorge und Selbstregulation. WARUM SIE DA SIND: Sie haben Trauma(ta) erlebt. Als empfindsamer und mit der Welt im höchsten Maße resonierender Mensch ist Ihr Schutz gegen Stress existentiell. Ihre Stabilität steht an erster Stelle. Sie brauchen eine Begleitung, damit alles besser wird. Sie benötigen jemanden, der zuhört, Ihrem Körper und Ihren Gedankenkarussel Erleichterung verschafft. ONLINE SELBSTLIEBE AKADEMIE 1:1 Wir begleiten Betroffenen von Bindungstrauma, Komplextrauma und Entwicklungstrauma (kPTBS) traumasensitive und persönlich in unserer Familie, bis Sie Ihr Zuhause durch einen Neuanfang in Leichtigkeit und Selbstliebe fanden. Wie Sie in individuellem Rahmen und in Ihrem Tempo in einer Familie die Traumaheilung angehen. Trauma Akademie bei Entwicklungstrauma, Komplextrauma, kPTBS, Vulnerabilität und Resilienz im Job und Alltag. TRAUMAINFORMIERTES BUSINESS Wir unterstützen Sie dabei, in der modernen Arbeitswelt bei psychischer Vorbelastung zu bestehen. Denn allen Herausforderungen gerecht zu werden, erfordert einen hohen Grad an Resilienz, Ausdauer und individuelle Weiterentwicklung der Persönlichkeit. Angesichts der Komplexität, Unstetigkeit, Unsicherheit und Mehrdeutigkeit moderner Arbeitswelten (VUCA-Welt) ist die Fähigkeit zur Resilienz aus psychologischer Sicht von zunehmender Bedeutung. TRAUMA SEMINARE KURSE WORKSHOPS Trauma Events und Zuhause vom Neubeginn. Unsere Ganeshashala® Familie wird sowohl von Betroffenen mit Entwicklungstrauma, Komplextrauma und Traumafolgen als auch von Trauma Expert:innen, Trauma Forscher:innen, Angehörigen, Führungskräften, Erzieher:innen und Pädagog:innen international geschätzt. ONLINE TRAUMA FORUM Online Trauma Forum und Trauma Akademie für Betroffene von Entwicklungstrauma, Bindungstrauma und Komplextrauma bzw. kPTBS. Digitale Begegnungsstätte und Austausch. Der besondere Weg für den Neubeginn. ZERO HOPPING FOREVER Die Suche nach Wirksamkeit hat ein Ende! Sie brauchen nicht mehr weitersuchen, wo Sie den richtigen und hilfreichen Weg finden und wie er sich gestalten lässt. Bei uns treffen Sie auf alles an nur einem einzigen Ort. Das ist Ihre Begegnungsstätte für Ihr Anliegen, um wieder ein nachhaltig zufriedenes, sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben zu ergattern. MINDFULLY Liebevoll und achtsam. Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und Mitgefühl, in alldem was wir tun. So sind nicht nur unsere Angebote auf Ihren wahren und natürlichen Wesen ausgerichtet und streben nach Erhaltung Ihrer natürlichen Stärken. Sondern auch unsere Lebensphilosophie und somit alle Heilungsbausteine, die wir anbieten oder empfehlen, tun Ihnen, Ihrem Umfeld und den Planeten gut! IT'S YOU Individuell und authentisch. Wir vertreten das "Ein Kunde Konzept", somit eine 100% individuelle Begleitung, ganz nach Ihrem Bedarf und Bedürfnissen. Denn nicht nur jede Wunde und Trauma, sondern auch jeder Mensch ist einzigartig und benötigt eine ganz persönliche Betreuung! Dem Leben wieder Farbe geben...

  • "TRAUMA & NERVENSYSTEM" ONLINEKURS | Trauma Institut

    Nervensystem heilen und Trauma überwinden "Das Leben meistern" Sie lernen die TOP 5 Körperpsychotherapeutische Ansätze und ihre Übungen dazu kennen Traumasensitive Achtsamkeit (TSM) nach David Treleaven Somatic Experiencing (SE®) nach Dr. Peter Levine Traumasensitives Yoga (TCTSY) nach Dr. Bessel van der Kolk und David Emerson NeuroAffektive Beziehungsmodell (NARM™) nach Laurence Heller und LaPierre Neurogenes Zittern (TRE™) JETZT ONLINEKURS BUCHEN 21 Übungen & 10-Minuten-Techniken zur Aktivierung des Vagusnervs, 6 somatische Sequenzen und 3 Theoriemodule zur Heilung des traumatisierten Nervensystems. Mit über 50 Videos erlernen Sie die Fähigkeit der Selbstregulation. Wenn Reden für das Innere Kind nicht ausreicht, um ein traumatisiertes Nervensystem zu heilen, empfehlen Dr. Peter Levine, Dr. Stephen Porges und Dr. Bessel Van Der Kolk eine Vagustonisierung, um das Nervensystem sicher zu beruhigen und Traumata aus dem Körper zu lösen. Genau das können Sie in diesem Kurs erlernen! ​Nehmen Sie an diesem Vagus-Trainingsprogramm mit anderen Akademie-Teilnehmer:innen teil und entdecken Sie 21 praktische Vagus Übungen, 6 somatische Sequenzen und 3 theoretische Module mit 21 Kapiteln z ur Stärkung des Vagusnervs und zur Selbstregulation , um Folgendes zu unterstützen: Finden Sie nach einem überstandenen Trauma oder chronischem Stress wieder ein wohltuendes Gefühl der Ruhe und Ausgeglichenheit im Körper und im Nervensystem Stärken Sie den Vagusnerv, um die Intensität und Häufigkeit von Auslösern, Flashbacks, Meltdowns, Shut-Downs, Burnout, Dissoziationen und Albträumen zu reduzieren Lernen Sie alle Traumatypen und Dissoziative Achsen nach ICD-11 kennen und die sog. Traumatrias von Traumafolgen, um Ihre Symptome besser einordnen zu können (u.a. bei Bindungs-, Entwicklungs-, Komplextrauma) Lernen Sie die 2 x 3 typischen Zustände des Nervensystems bei Stress, PTBS, Depression, ADHS und bei Entwicklungstrauma (kPTBS) schnell zu regulieren Trainieren Sie regelmäßig Ihr autonomes Nervensystem , je nach täglicher Befindung dennoch sehr spezifisch und nachweislich wirksam Erlernen Sie 21 Tools um den vagalen Tonus nachhaltig zu erhöhen, um Ängste, Hypervigilanz (ADHS) und Depressionen (Hypovigilanz) zu minimieren Reduzieren Sie Überforderungsgefühle durch somatische Bewegung und gelangen Sie selbstbestimmt in die ausbalancierte Emotions- und Selbstregulation Gewinnen Sie Gefühle der Liebe und Freundlichkeit für sich selbst und andere zurück Stellen Sie das Gefühl von Kontrolle und Selbstbestimmung wieder her, um Gefühle der Dissoziation und Hilflosigkeit zu lindern 599€ (inkl. Mwst.) JETZT ONLINEKURS BUCHEN Der erste umfassende wissenschaftliche Online Kurs auf Deutsch zur Heilung des Nervensystems und Selbstregulierung nach Stress und Traumata! Für wen ist dieser Kurs geeignet? Haben Sie oder Ihre Klient:innen öfters das Gefühl, von Ihrem Körper getrennt zu sein? Leiden Sie unter Symptomen wie Angst, Panikattacken, Schlafstörungen oder chronischem Stress? Haben Sie ein traumatisiertes Nervensystem und suchen nach wirksamen Methoden, um es zu heilen? Dann ist dieser Onlinekurs genau das Richtige für Sie! In unserem Kurs "Trauma und Nervensystem heilen" lernen Sie 21 Tools und 10-Minuten-Techniken zur Aktivierung des Vagusnervs kennen. Der Vagusnerv spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulation des Nervensystems und der Stressreaktion. Indem Sie lernen, den Vagusnerv gezielt zu stimulieren, können Sie Ihr Nervensystem sicher beruhigen und Traumata aus dem Körper lösen. Dr. Stephen Porges und Dr. Bessel Van Der Kolk empfehlen die Vagustonisierung als effektive Methode zur Heilung des traumatisierten Nervensystems. Unser Kurs basiert auf ihren Erkenntnissen und bietet Ihnen praxisorientierte Übungen, die Sie leicht in Ihren Alltag integrieren können. Darüber hinaus beinhaltet der Kurs 6 somatische Sequenzen, die Ihnen helfen, eine tiefere Verbindung zu Ihrem Körper aufzubauen und Traumata und Dysregulation somatisch zu lösen. Diese Techniken sind besonders wirksam bei Menschen mit dysreguliertem Nervensystem, Trauma, ADHS, Autismus, Stressfolgestörungen und Hypervigilanz. Was beinhaltet der Onlinekurs? Zusätzlich zu den praktischen Übungen bieten wir Ihnen auch 3 Theoriemodule, in denen wir Ihnen die Hintergründe und wissenschaftlichen Grundlagen des traumatisierten Nervensystems erklären. Dadurch erhalten Sie ein fundiertes Verständnis für Ihre Symptome und können gezielt an der Heilung arbeiten. Unser Kurs "Trauma und Nervensystem heilen" ist so konzipiert, dass er Ihnen die Werkzeuge und das Wissen vermittelt, um Ihr Nervensystem zu regulieren und traumatische Erfahrungen zu verarbeiten. Wenn Sie das Gefühl haben, dass herkömmliche Therapiemethoden nicht ausreichen, um Ihr traumatisiertes Nervensystem zu heilen, dann ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie. Sie lernen, Ihren Vagusnerv zu aktivieren, um Ihr Nervensystem sicher zu beruhigen und Traumata aus Ihrem Körper zu lösen. Mit den 21 Tools und 10-Minuten-Techniken zur Vagustonisierung, den 6 somatischen Sequenzen und den 3 Theoriemodulen erhalten Sie ein umfassendes Programm zur Heilung Ihres traumatisierten Nervensystems. Erfahren Sie, wie Sie eine tiefere Verbindung zu Ihrem Körper aufbauen und Ihre Symptome wie Angst, Panikattacken, Schlafstörungen und chronischen Stress effektiv lindern können. Dieser Kurs richtet sich besonders an Menschen mit dysreguliertem Nervensystem, Trauma, ADHS, Autismus, Stressfolgestörungen und Hypervigilanz. „Nichts ist so förderlich für die Resilienz wie der Körper. Man muss nicht nur verstehen, wie das Trauma im Körper gespeichert ist, sondern auch, wie sich durch Interozeption das Gleichgewicht der Betroffenen wiederherstellen lässt, sodass sie zu sich selbst finden, sich als ganz erleben und wieder das Gute im Leben erkennen können.“ – Dr. Peter Levine Polyvagaltheorie und Trauma Wenn Sie oder Ihr Klient mit einem überlasteten Nervensystem leben, ist der Vagusnerv wahrscheinlich schwach. Dies kann es schwierig machen, Ihre Körperzustände, Emotionen und Trigger zu regulieren. ​ Laut dem führenden Trauma-Experten Dr. Stephen Porges, der die Polyvagaltheorie entwickelt hat, liegt der Schlüssel zur Unterstützung des Nervensystems beim Übergang in einen ruhigen und regulierteren Zustand jedoch im Vagusnerv. ​ Darüber hinaus ist der Vagusnerv der Hauptnerv des Parasympathikus (unser Beruhigungssystem) und dafür verantwortlich, dass der Körper wieder ins Gleichgewicht kommt (Breit et al., 2018). Aus diesem Grund ist es für einen Menschen schwieriger, seine Emotionen zu regulieren, wenn der Vagusnerv schwach ist (Breit et al., 2018; Porges et al., 1994), w ährend ein höherer Vagustonus mit emotionaler Stabilität und Belastbarkeit verbunden ist (Porges et al., 1994). Der Vagusnerv ist einer der längsten Nervenäste im Körper, der Informationen von unseren lebenswichtigen Organen zurück zum Gehirn übermittelt (Breit et al., 2018). ​ Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, den Tonus des Vagusnervs zu erhöhen, um Sie dabei zu unterstützen, an dem Ort emotionaler Stabilität anzukommen. Heilung des Nervensystems und Selbstregulierung für Menschen mit dysreguliertem Nervensystem wie bei Burnout, Trauma, ADHS, Autismus, Stressfolgestörungen und Hypervigilanz ! Körpergewahrsein als Schlüssel zur Selbstregulation Aus diesem Grund hat unser Institut für Resilienz, Trauma und Körperpsychotherapie dieses spezielle Programm mit 21 verschiedenen 10-Minuten-Techniken, 6 somatische Sequenzen und 3 theoretische Module über 30 Stunden Material entwickelt, die dabei helfen können, den Vagusnerv zu stärken. ​ Diese 10-Minuten-Techniken können Sie in ihren Alltag integrieren und auch im Arbeitsumfeld einfach und problemlos gut anwenden. Die Theorie hilft Ihnen dabei, die Reaktionen und Funktionsweise Ihres Körpers und Gehirns zu verstehen. Die somatische Sequenzen trainieren Ihr autonomes Nervensystem und den Vagusnerv für eine immer besssere Selbstregulation. ​ Die spürbare Verbesserungen und die Wirksamkeit haben bereits Dr. Bessel van der Kolk und David Emerson in randomisierten klinischen Studien belegen können. Auch meine persönliche Erfahrung als Yogapraktizierende seit über 15 Jahren und als Lehrende von Traumasensitivem Yoga, sowie meine zahlreiche Klient:innen und Akademie-Member stellten das Gleiche fest. Daher glauben wir, dass Sie mit diesen Techniken und ausreichend Zeit sich selbst und Ihren Kunden dabei helfen können, die Intensität und Häufigkeit von Triggern und dissoziativen Zuständen zu reduzieren . ​ JETZT ONLINEKURS BUCHEN Was wäre wenn... ... Sie Ihre unkontrollierten Körper- und Ich-Zustände und Ihre Trigger unter Kontrolle bekommen könnten? ... Sie selbstbestimmt in herausfordernden Situationen ohne Überforderung handeln könnten? ... Sie endlich ein ausbalanciertes Leben in emotionaler Stabilität führen könnten? Sie erhalten 21 Techniken für den Alltag, 3 Theoriemodule und 6 somatische Sequenzen zur Stärkung des Vagusnervs, sowie 2 Aufzeichnungen als Boni, die Sie sofort in Ihre Trauma-Toolbox integrieren können, um effektiver mit einem dysregulierten Nervensystem zu arbeiten. Ich bin Gabriella Traumaexpertin, Überlebende, Autorin und Begründerin von GANESHASHALA®. Mit über 20 Jahren Erfahrung mit Entwicklungstrauma bin ich als Traumatherapeutin in meiner Praxis und Akademie für Resilienz, Trauma und Körperpsychotherapie tätig. Aus eigener Erfahrung und in meiner Arbeit mit Menschen mit Kindheitstrauma habe ich für mich erkannt, wie komplex und langwierig der Prozess von Heilung im Körper und Nervensystem sein kann und auch erfahren, wie unglaublich befreiend es ist, wenn wir mit unserem Körper und kindlichen Seiten Freundschaft schließen können. Denn unser Leben ist es wert, wir sind es wert , das Leben jenseits von erschöpfenden Körperzuständen, einschränkenden Überzeugungen und Grenzüberschreitungen zu gestalten! Als selbst Überlebende und Traumatherapeutin weiss ich, dass man keine wirksamen und nachhaltigen Ergebnisse erreichen kann, wenn man nur kurz dran bleibt und nicht bereit ist, aufrichtig hinzuschauen . Denn echte Heilung geschieht erst über die Zeit und tief in unserem Nervensystem. Ich bin für Sie da und teile nicht nur Wissen, sondern wertvolle persönliche Erfahrungen, wie Sie Ihr Nervensystem und Trauma heilen können. Unser Ziel ist es, Ihnen die Werkzeuge und das Wissen zu vermitteln, um Ihr Nervensystem zu regulieren und traumatische Erfahrungen zu verarbeiten. Nehmen Sie jetzt teil an unserem Onlinekurs "Trauma und Nervensystem heilen" und starten Sie noch heute Ihre Reise zur Heilung. JETZT ONLINEKURS BUCHEN Was unsere Kunden sagen... ​Wie schön, dass Sie mich gefunden haben. ​ Überzeugen Sie sich über die Wirksamkeit des Kurses und den Erfolg meiner Begleitung durch weitere KUNDENSTIMMEN 🏅! Das erwartet Sie in unserem Kurs Sie bekommen in 3 Modulen mit über 50 Videos und eine aufgezeichnete Q&A Session die notwendige theoretischen Grundlagen und wissenschaftlichen Erklärungen für Ihre Symptome und Traumafolgen nach ICD-11 zu den Mechanismen und Vorgängen der Selbstregulation, zu der Polyvagaltheorie, Stressfolgen im Nervensystem und den Vagusnerv Übungen, Selbstreflexionen, downloadbare Übungsblätter ​ MODUL 1: GRUNDLAGEN DER SELBSTREGULATION - Neurophysiologie unseres Wohlbefindens MODUL 2: VAGUS UND POLYVAGALTHEORIE - Wenn Stress und Traumata passieren MODUL 3: TRAUMAFOLGEN & HEILUNG DES KÖRPERS - Traumatypen, Traumatrias, Dissoziation Sie lernen die TOP 5 Körperpsychotherapeutische Ansätze und ihre Übungen dazu Traumasensitive Achtsamkeit (TSM) nach David Treleaven Somatic Experiencing (SE®) nach Dr. Peter Levine Traumasensitives Yoga (TCTSY) nach Dr. Bessel van der Kolk und David Emerson NeuroAffektive Beziehungsmodell (NARM™) nach Laurence Heller und LaPierre Neurogenes Zittern (TRE™) Sie erhalten 21 einfache Techniken für die Aktivierung des Vagusnervs als Schritt-für-Schritt Anleitung als praktisches Video zum Mitmachen und Üben als Techniken für den Alltag und Arbeitsumfeld Sie bekommen die neuesten Erkenntnisse aus Hirnforschung, Körperpsychotherapie und Traumaforschung vereint mit den aktuellsten Stand des Multiaxialen Trauma-Dissoziations-Modells nach ICD-11 Sie werden im eigenen Körper und Nervensystem erfahren, wie sich frühe Prägungen als somatische Muster zum Besseren verändern Sie erhalten 6 speziellen Körpersequenzen (6 x ca. 20-30 Minuten) für die 6 Zustände unseres Nervensystems nach Rothschild (2006) als Stressreaktion und Traumamuster BONUS Lifetime Zugang und Aktualisierungsgarantie der Inhalte (z.B. ICD-11 oder Neuropsychologie) Im Bonus-Kapitel „Wie unsere Psyche und Persönlichkeit entstanden“ erkläre ich die neurophysiologiesche Systeme unseres Nervensystems nach Prof. Dr. Dr. Gerald Roth, wie Ihre kindliche Seiten bzw. Anteile entstanden, für ein besseres Verständnis und Selbst-Ermächtigung zur Inneren-Kind-Heilung Online Q&A Gruppensitzung 1x kostenlos inklusive Online Kurs-Community kostenlos inklusive Zudem werden Sie im Bonus Q&A Aufzeichnung lernen, wie wir am effektivsten mit Emotionalen Flashbacks umgehen können Investieren Sie in Ihre eigene Gesundheit und nehmen Sie jetzt an unserem Kurs "Trauma und Nervensystem heilen" teil. Lernen Sie, wie Sie Ihren Vagusnerv aktivieren, somatische Sequenzen durchführen und Ihr traumatisiertes Nervensystem heilen können. Unsere Experten begleiten Sie auf diesem Weg und geben Ihnen wissenschaftlich fundiertes Wissen sowie praktische Übungen an die Hand. Ratenzahlung via PayPal möglich 599€ (inkl. Mwst.) JETZT ONLINEKURS BUCHEN Der erste umfassende wissenschaftliche Online Kurs auf Deutsch zur Heilung des Nervensystems und Selbstregulierung nach Stress und Traumata - Starten Sie mit der Selbstwirksamkeit JETZT! Vagus Angebot Alle Produkte ab 24.01.2024 Schnellansicht Traumasensitives Yoga & Inneres Kind - LIVE Online Klasse Preis 222,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb Onlinekurs JETZT! Schnellansicht "Nervensystem und Trauma heilen" Onlinekurs Preis 599,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb WISSEN Schnellansicht Online Trauma Kongress 2023 - Kongresspaket Preis 49,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb Geschenk Schnellansicht Gutschein für den Onlinekurs Preis 500,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb 1:1 Begleitung Schnellansicht Erstgespräch Traumasensitives, Traumasensible Psychologische Begleitung Preis 0,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb Geschenk Schnellansicht Trauma Buch "Am Anfang war die Liebe" Preis 14,90 € inkl. MwSt. | Versandkostenhinweis In den Warenkorb kostenlos Schnellansicht Widerstandsfähiger im Beruf - E-Book für 0€ Preis 0,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb Nachbestellung möglich Schnellansicht Trauma Buch "Am Anfang war die Liebe" Preis 14,90 € inkl. MwSt. | Versandkostenhinweis Vorbestellen 50€ Schnellansicht Gutschein Preis 50,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb 100€ Schnellansicht Gutschein Preis 100,00 € inkl. MwSt. In den Warenkorb

  • DOWNLOADS, BÜCHER, MEDIEN | Trauma Institut, Akademie, Forum und Kongresse

    Trauma Buch, Filme & Freebies GRATIS PDF "8 ERKENNTNISSE FÜRS LEBEN" Die 8 unabdingbaren Erkenntnisse meiner Traumaheilung nach 15 Jahren Misshandlung Wenn wir Entwicklungstrauma über Jahre und Jahrzehnten erlitten haben, dann ist es offensichtlich, dass wir stark sind, bzw. stark waren. Ich habe in diesem EBook 8 Erkenntnisse zusammengefasst, die Ihre Resilienz HEUTE und für die ZUKUNFT positiv beeinflussen können. Die Resilienzfaktoren, die wir nur geringfügig oder gar nicht beeinflussen können, sind nicht Teil des EBooks. E-Mail-Adresse Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich möchte den Newsletter abonnieren. Sofort Download Für Download Hier Klicken und Datei Speichern GRATIS EBOOK "KOMPLEXTRAUMA UND VULNERABILITÄT (kPTBS) AM ARBEITSPLATZ" Die 10 wertvollsten Werkzeuge für den Arbeitsalltag Das Arbeitsleben kann für Betroffene eine große Herausforderung darstellen. Viele von ihnen haben mit einem Entwicklungstrauma oder Komplextrauma aus der Kindheit zu kämpfen. Dies kann sich in Form von Depressionen, Ängsten, Schlafstörungen, Reizbarkeit und physischen Symptomen äußern. In diesem eBook in 3 Kapitel werden die 10 wertvollsten Werkzeuge für den Arbeitsalltag vorgestellt, die helfen, mit einer mentaler Erkrankung, einem Entwicklungstrauma oder Komplextrauma und Vulnerabilität (kPTBS) am Arbeitsplatz optimal umzugehen. E-Mail-Adresse Telefonnummer Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich möchte den Newsletter abonnieren. Sofort Download Für Download Hier Klicken und Datei Speichern Trauma Buch, Filme & Freebies Empfehlungen und kostenlose Downloads Hier finden Sie Bücher, DVDs, Hörbücher und mehr zu den Themen Entwicklungstrauma, kPTBS, Traumafolgestörungen wie Depression, oder Borderline und Traumatherapien. GRATIS PDF "PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG MIT BORDERLINE-MUSTER UND KOMPLEXE POSSTTRAUMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNG (kPTBS)" Diagnosekriterien bzw. Differenzialdiagnose der 2 Erkrankungen nach ICD-11 Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung mit Borderline-Muster haben oft eine gemeinsame Erfahrung: Sie haben in ihrer Kindheit oder Jugend traumatische Erlebnisse durchlebt. Diese traumatischen Erfahrungen können zu Entwicklungs- und Kindheitstraumata führen, die sich später in Form von kPTBS (komplexer posttraumatischer Belastungsstörung) manifestieren können. ​ Das Borderline-Muster ist eine Art, wie sich die Persönlichkeitsstörung zeigt. Es umfasst eine Reihe von Symptomen, die oft mit instabilen Beziehungen, impulsivem Verhalten, Stimmungsschwankungen und einem instabilen Selbstbild einhergehen. Diese Symptome können für die Person mit Borderline sehr belastend sein und zu Problemen in ihrem täglichen Leben führen. Es gibt jedoch einen Zusammenhang zwischen Borderline und kPTBS, da beide auf traumatische Erfahrungen in der Kindheit zurückzuführen sein können. Die traumatischen Erfahrungen können zu einer Überlastung des Nervensystems führen, was zu einer Übererregung und einer Überempfindlichkeit gegenüber Reizen führen kann. Dies kann zu einer Reihe von Symptomen führen, einschließlich Flashbacks, Albträume, Angstzustände, Suizidgedanken und Depressionen. Es ist wichtig zu betonen, dass nicht alle Menschen mit Borderline ein kPTBS haben . Es ist jedoch möglich, dass Menschen mit Borderline aufgrund ihrer traumatischen Erfahrungen ein erhöhtes Risiko für kPTBS haben. Diese Matrix aller - nach ICD-11 erfassten - Symptome, die die 2 Krankheitsbilder unterscheiden, hilft Ihnen dabei, Ihre Erkrankungen mit größerer Sicherheit zu erkennen und zu verstehen. E-Mail-Adresse Telefonnummer Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich möchte den Newsletter abonnieren. Sofort Download

Alles ansehen
bottom of page